Protokoll

der Mitglieder-Jahresversammlung ( gültig f. 2016)

am Freitag, 13.1.2017 um 18.30 Uhr im Gasthaus Kugler in Eberhardsbühl Beginn 18.30 Uhr

Anwesend

Zusätzlich zur vorangegangenen Vorstandssitzung: Herr Helmut Hagerer

und die Mitglieder laut Anwesenheitsliste.

Beginn der Veranstaltung

Der 1. Vorsitzende Herr Hermann Gnahn begrüßte alle anwesenden Mitglieder, die trotz winterlicher Straßenverhältnissen gekommen waren.

Er gedachte der beiden 2016 verstorbenen Mitglieder des Freundeskreises,

Frau Margarete Gnahn und Herr Dr. Ernst Wunderle.

TOP 1 Protokoll Jahresversammlung 2016

(gültig für Kalenderjahr 2015)

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 8.1.2016, verlesen von Helma Koch,

Sie wird sich während des Krankenstandes von Frau Berendes um die Einladungen kümmern und die Homepage aktualisieren und bittet um rechtzeitige Bekanntgabe von Veranstaltungen.

TOP 2 Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden

Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden laut beiliegendem Schreiben

TOP 3 Kassenbericht

Herr Walter Gnahn, Kassier, verlas den Kassenbericht, der auch schriftl. zur Einsichtnahme herumgereicht wurde.

TOP 4 Bericht der Kassenprüfer und Entlastung

Herr Günter Koch als Kassenprüfer berichtete über eine sehr übersichtliche Kassenführung, an der nichts zu beanstanden war. Er beantragte auch im Namen des zweiten Kassenprüfers Hans Renner die Entlastung des Kassenführers und der gesamten Vorstandschaft.

Beschluss: Einstimmige Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft. Die 3 anwesenden Vorstandsmitglieder enthielten sich der Stimme.

 

TOP 5 Geplante Veranstaltungen 2017

- Freit., 3.2. Sitzweil mit Josef Schmaußer: "Wenn's an Lichtmess stürmt und schneit...."

- Freit.,17.2. Mundartliche Erzählungen und Gedichte mit Hans Pirner, Bernricht

- Freit., 17.3. Grete Pickel: "Unsere Bräuche zwischen Heilige- Drei-Könige und Ostern"

- Freit., 7.4. Rudolf Graf, Ortsheimatpfleger von Hahnbach , mit noch offenem Thema

- Freit., 10.9. "Tag des Offenen Denkmals mit Goglhof-Nachmittag" mit Backofenbetrieb, (Iberinger Backofen-Team mit Blootz-Backen), Grieben- und Wurstbrote sowie Kaffee- und Kuchen-Bewirtung anstelle des bisherigen Großen Goglhof-Festes im August.

Rahmenbedingungen : Es soll nur das kleine Zelt der Feuerwehr Weißenberg aufgestellt werden; kleinere Musikgruppe auf dem Hof, Getränke-Ausschank evtl. auf dem Hofgelände, zwei bis drei Führungen von Frau Jäkel im Wohnstallhaus, Aufstellen eines kleinen WC-Wagens, Küchen-Theke evtl. trotzdem erforderlich! Eine extra Sitzung zur Vorbereitung soll Ende Juni stattfinden.

Freit./Samst./Anf. Okt: "EvaSolo" mit Evi Strehl - Goglhof-Abend zum Zitherspiel-Jubiläum von Evi Strehl

Evtl. weitere, inhaltlich und terminlich noch nicht genauer festgelegte Veranstaltungen:

- Evtl. Tag der Hausmusik am 22. Nov. 2017 (Frau Jäkel)

- Evtl. Orchideen-Wanderung Juni 2017 (H. Gnahn)

- "250 Jahre Goglhof" (Frau Jäkel)

 

Anschließend Grußworte des Ortsbürgermeisters

Herr Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl dankte allen aktiven Helfern des Fördervereins, die durch ihr Engagement auch viel Geld einsparen halfen. Er drückte die Hoffnung aus, dass das ausgearbeitete Zukunftskonstrukt ("Stiftung Freilandmuseum Goglhof") bald von Frau Jäkel unterschrieben wird.

TOP 6 Wünsche, Anträge, Verschiedenes

Es folgten die Schluss- und Dankesworte des 1. Vorsitzenden wie ausführlich in beiliegendem Schreiben dargelegt, nachdem keine weiteren Wortmeldungen zum TOP 6 vorgebracht wurden.

Schluss der offiziellen Sitzung um 20.00 Uhr

 

Sulzbach-Rosenberg, 14. Januar 2014