Tag des offenen Denkmals auf dem Goglhof in Eberhardsbühl am 10.09.2017

Trotz ungünstigen Wettervorhersagen meinte es Petrus gut mit den Gästen
aus nah und fern, die sich über Arbeiten und Wohnen auf einem Bauernhof
in früheren Jahrhunderten informieren wollten. Frau Margarete Jäkel
machte die fachkundigen Führungen, Hermann Gnahn als Vorsitzender des
"Vereins Freunde des Goglhofs" erzählte den Besuchern die spannende
Geschichte des wohl einmaligen Fachgiebels. Praktische Vorführungen, die
man sonst kaum  zu sehen bekommt kamen von den 7 Zimmerleuten aus Amberg
in ihrer traditionellen Zimmermannskleidung. Ja und was macht da
eigentlich Herr Luber? Wer hat sowas in unserer Zeit schon mal zu sehen bekommen?
In den Arbeitspausen sangen die Zimmerleute Moritaten aus vergangenen,
harten Zeiten und die Dreschmaschine verschaffte sich laut hörbar
Respekt für ihre Arbeit.
Kaffee, Kücheln und Kuchen schmecken in so einem Ambiente besonders,
auch wenn man es damals nicht als  "Ambiente" empfunden hat.

DENK MAL